Handwerk

Auch Handwerker braucht die Kinder-OASE, und das wären mögliche Arbeitsplätze für Euch:

Kreativhaus:                8 Arbeitsplätze

Im Kreativhaus bist du richtig, wenn du gerne mit Holz, Papier und anderen Gegenständen werkeln und basteln möchtest.

Du entwirfst aber auch schicke und ausgefallene Accessoires und verzierst die hergestellten Produkte. Oder du entwirfst neue Designs für Briefpapier, Postkarten und Speisekarten des Cafés … Hier lernst du den Umgang mit verschiedenen Werkzeugen kennen.

Es werden auch Aufträge für die anderen Betriebe angenommen und hergestellt. Zum Beispiel ein Kreuz für die Kirche oder ein Bilderrahmen für die Fotos des Fotografen, außergewöhnliche Schlüsselanhänger oder Lesezeichen. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Vernetzung: Mit allen Betrieben

Mindestarbeitszeit: 30 Minuten

 

Drogerie:                      6 Arbeitsplätze

In der Drogerie stellst du Produkte her, wie Cremes und Seife etc.

Dafür benötigst du ein wenig Geduld und Fingerspitzengefühl, denn hier muss sehr genau gearbeitet werden: Pulver abwiegen, Wasser abmessen, mit (Duft-)Ölen verrühren – und fertig sind die Salben, Seifen oder Cremes für die Haut.

Mindestarbeitszeit: 30 Minuten

 

Fotostudio:                  4 Arbeitsplätze

Als Fotografin oder Fotograf führst du tagsüber die Aufträge deiner Kunden aus: Das sind Passbilder für den OASEN-Pass, Portraits, Fotos für die Zeitung, Fotos mit dem Pinguin zusammen und vieles mehr. Wenn ein Event angesagt ist, bist du natürlich die/der Erste, die/der dort mit der Kamera Fotos macht.

Zum Beruf des Fotografen gehören das Bilder-Knipsen, aber auch deren Bearbeitung am Computer und das Entwickeln in der Druckerei.

Ideen: Du kannst eine Ecke schön dekorieren, um dort von anderen BewohnerInnen gestellte Fotos aufzunehmen.

Vernetzung: Medienwerkstatt, Zeitung

Mindestarbeitszeit: 30 Minuten

 

Aus Alt mach Neu:    6 Arbeitsplätze

In diesem Betrieb brauchst du Kreativität, Lust aufs Basteln und ein gutes Auge, um sehen zu können, welche tollen Dinge aus Müll entstehen können!

Ob du aus Milchkartons oder Safttüten Geldbörsen oder Notizbücher herstellst, oder einen Auftrag für die Kirche erledigst – es geht immer um die Frage: Welches Material kann ich benutzen? Alte Reste aus dem Kreativhaus? Die Kartons die im Café benutzt wurden? Und wie kann ich das, was ich machen will, daraus herstellen?

Vernetzung: Müllabfuhr, Kreativhaus …

Mindestarbeitszeit: 30 Minuten